Datenschutz

Datenschutzerklärung

Diese Daten­schutzerk­lärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en (nach­fol­gend kurz „Dat­en“) inner­halb unseres Onlin­eange­botes und der mit ihm ver­bun­de­nen Web­seit­en, Funk­tio­nen und Inhalte sowie exter­nen Onlinepräsen­zen, wie z.B. unser Social Media Pro­file auf (nach­fol­gend gemein­sam beze­ich­net als „Onlin­eange­bot“). Im Hin­blick auf die ver­wen­de­ten Begrif­flichkeit­en, wie z.B. „Ver­ar­beitung“ oder „Ver­ant­wortlich­er“ ver­weisen wir auf die Def­i­n­i­tio­nen im Art. 4 der Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO).

Verantwortlicher

Dirk Streck­er
Merse­burg­er Str. 19b
07743 Jena, Deutsch­land
E-Mailadresse: d.strecker@mailbox.org
Link zum Impres­sum: https://wurzelstein.de/impressum/

Arten der verarbeiteten Daten:

- Bestands­dat­en (z.B., Namen, Adressen).
— Kon­tak­t­dat­en (z.B., E-Mail, Tele­fon­num­mern).
— Inhalts­dat­en (z.B., Tex­teingaben, Fotografien, Videos).
— Nutzungs­dat­en (z.B., besuchte Web­seit­en, Inter­esse an Inhal­ten, Zugriff­szeit­en).
— Meta-/Kom­mu­nika­tions­dat­en (z.B., Geräte-Infor­ma­tio­nen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen

Besuch­er und Nutzer des Onlin­eange­botes (Nach­fol­gend beze­ich­nen wir die betrof­fe­nen Per­so­n­en zusam­men­fassend auch als „Nutzer“).

Zweck der Verarbeitung

- Zurver­fü­gung­stel­lung des Onlin­eange­botes, sein­er Funk­tio­nen und Inhalte.
— Beant­wor­tung von Kon­tak­tan­fra­gen und Kom­mu­nika­tion mit Nutzern.
— Sicher­heits­maß­nah­men.
— Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en“ sind alle Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Per­son (im Fol­gen­den „betrof­fene Per­son“) beziehen; als iden­ti­fizier­bar wird eine natür­liche Per­son ange­se­hen, die direkt oder indi­rekt, ins­beson­dere mit­tels Zuord­nung zu ein­er Ken­nung wie einem Namen, zu ein­er Kennnum­mer, zu Stan­dort­dat­en, zu ein­er Online-Ken­nung (z.B. Cook­ie) oder zu einem oder mehreren beson­deren Merk­malen iden­ti­fiziert wer­den kann, die Aus­druck der physis­chen, phys­i­ol­o­gis­chen, genetis­chen, psy­chis­chen, wirtschaftlichen, kul­turellen oder sozialen Iden­tität dieser natür­lichen Per­son sind.

Ver­ar­beitung“ ist jed­er mit oder ohne Hil­fe automa­tisiert­er Ver­fahren aus­ge­führte Vor­gang oder jede solche Vor­gangsrei­he im Zusam­men­hang mit per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en. Der Begriff reicht weit und umfasst prak­tisch jeden Umgang mit Dat­en.

Pseu­do­nymisierung“ die Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en in ein­er Weise, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ohne Hinzuziehung zusät­zlich­er Infor­ma­tio­nen nicht mehr ein­er spez­i­fis­chen betrof­fe­nen Per­son zuge­ord­net wer­den kön­nen, sofern diese zusät­zlichen Infor­ma­tio­nen geson­dert auf­be­wahrt wer­den und tech­nis­chen und organ­isatorischen Maß­nah­men unter­liegen, die gewährleis­ten, dass die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en nicht ein­er iden­ti­fizierten oder iden­ti­fizier­baren natür­lichen Per­son zugewiesen wer­den.

Pro­fil­ing“ jede Art der automa­tisierten Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en, die darin beste­ht, dass diese per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­wen­det wer­den, um bes­timmte per­sön­liche Aspek­te, die sich auf eine natür­liche Per­son beziehen, zu bew­erten, ins­beson­dere um Aspek­te bezüglich Arbeit­sleis­tung, wirtschaftliche Lage, Gesund­heit, per­sön­liche Vor­lieben, Inter­essen, Zuver­läs­sigkeit, Ver­hal­ten, Aufen­thalt­sort oder Ortswech­sel dieser natür­lichen Per­son zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Ver­ant­wortlich­er“ wird die natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die allein oder gemein­sam mit anderen über die Zwecke und Mit­tel der Ver­ar­beitung von per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en entschei­det, beze­ich­net.

Auf­tragsver­ar­beit­er“ eine natür­liche oder juris­tis­che Per­son, Behörde, Ein­rich­tung oder andere Stelle, die per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en im Auf­trag des Ver­ant­wortlichen ver­ar­beit­et.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen

Nach Maß­gabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechts­grund­la­gen unser­er Daten­ver­ar­beitun­gen mit. Sofern die Rechts­grund­lage in der Daten­schutzerk­lärung nicht genan­nt wird, gilt Fol­gen­des: Die Rechts­grund­lage für die Ein­hol­ung von Ein­willi­gun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung zur Erfül­lung unser­er Leis­tun­gen und Durch­führung ver­traglich­er Maß­nah­men sowie Beant­wor­tung von Anfra­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung zur Erfül­lung unser­er rechtlichen Verpflich­tun­gen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechts­grund­lage für die Ver­ar­beitung zur Wahrung unser­er berechtigten Inter­essen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Inter­essen der betrof­fe­nen Per­son oder ein­er anderen natür­lichen Per­son eine Ver­ar­beitung per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en erforder­lich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechts­grund­lage.

Sicherheitsmaßnahmen

Wir tre­f­fen nach Maß­gabe des Art. 32 DSGVO unter Berück­sich­ti­gung des Stands der Tech­nik, der Imple­men­tierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Ver­ar­beitung sowie der unter­schiedlichen Ein­trittswahrschein­lichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Frei­heit­en natür­lich­er Per­so­n­en, geeignete tech­nis­che und organ­isatorische Maß­nah­men, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleis­ten.

Zu den Maß­nah­men gehören ins­beson­dere die Sicherung der Ver­traulichkeit, Integrität und Ver­füg­barkeit von Dat­en durch Kon­trolle des physis­chen Zugangs zu den Dat­en, als auch des sie betr­e­f­fend­en Zugriffs, der Eingabe, Weit­er­gabe, der Sicherung der Ver­füg­barkeit und ihrer Tren­nung. Des Weit­eren haben wir Ver­fahren ein­gerichtet, die eine Wahrnehmung von Betrof­fe­nen­recht­en, Löschung von Dat­en und Reak­tion auf Gefährdung der Dat­en gewährleis­ten. Fern­er berück­sichti­gen wir den Schutz per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en bere­its bei der Entwick­lung, bzw. Auswahl von Hard­ware, Soft­ware sowie Ver­fahren, entsprechend dem Prinzip des Daten­schutzes durch Tech­nikgestal­tung und durch daten­schutzfre­undliche Vor­e­in­stel­lun­gen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten

Sofern wir im Rah­men unser­er Ver­ar­beitung Dat­en gegenüber anderen Per­so­n­en und Unternehmen (Auf­tragsver­ar­beit­ern oder Drit­ten) offen­baren, sie an diese über­mit­teln oder ihnen son­st Zugriff auf die Dat­en gewähren, erfol­gt dies nur auf Grund­lage ein­er geset­zlichen Erlaub­nis (z.B. wenn eine Über­mit­tlung der Dat­en an Dritte, wie an Zahlungs­di­en­stleis­ter, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Ver­tragser­fül­lung erforder­lich ist), Sie eingewil­ligt haben, eine rechtliche Verpflich­tung dies vor­sieht oder auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen (z.B. beim Ein­satz von Beauf­tragten, Web­hostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Ver­ar­beitung von Dat­en auf Grund­lage eines sog. „Auf­tragsver­ar­beitungsver­trages“ beauf­tra­gen, geschieht dies auf Grund­lage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer

Sofern wir Dat­en in einem Drit­t­land (d.h. außer­halb der Europäis­chen Union (EU) oder des Europäis­chen Wirtschaft­sraums (EWR)) ver­ar­beit­en oder dies im Rah­men der Inanspruch­nahme von Dien­sten Drit­ter oder Offen­le­gung, bzw. Über­mit­tlung von Dat­en an Dritte geschieht, erfol­gt dies nur, wenn es zur Erfül­lung unser­er (vor)vertraglichen Pflicht­en, auf Grund­lage Ihrer Ein­willi­gung, auf­grund ein­er rechtlichen Verpflich­tung oder auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen geschieht. Vor­be­haltlich geset­zlich­er oder ver­traglich­er Erlaub­nisse, ver­ar­beit­en oder lassen wir die Dat­en in einem Drit­t­land nur beim Vor­liegen der beson­deren Voraus­set­zun­gen der Art. 44 ff. DSGVO ver­ar­beit­en. D.h. die Ver­ar­beitung erfol­gt z.B. auf Grund­lage beson­der­er Garantien, wie der offiziell anerkan­nten Fest­stel­lung eines der EU entsprechen­den Daten­schutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Pri­va­cy Shield“) oder Beach­tung offiziell anerkan­nter spezieller ver­traglich­er Verpflich­tun­gen (so genan­nte „Stan­dard­ver­tragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen

Sie haben das Recht, eine Bestä­ti­gung darüber zu ver­lan­gen, ob betr­e­f­fende Dat­en ver­ar­beit­et wer­den und auf Auskun­ft über diese Dat­en sowie auf weit­ere Infor­ma­tio­nen und Kopie der Dat­en entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Ver­voll­ständi­gung der Sie betr­e­f­fend­en Dat­en oder die Berich­ti­gung der Sie betr­e­f­fend­en unrichti­gen Dat­en zu ver­lan­gen.

Sie haben nach Maß­gabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu ver­lan­gen, dass betr­e­f­fende Dat­en unverzüglich gelöscht wer­den, bzw. alter­na­tiv nach Maß­gabe des Art. 18 DSGVO eine Ein­schränkung der Ver­ar­beitung der Dat­en zu ver­lan­gen.

Sie haben das Recht zu ver­lan­gen, dass die Sie betr­e­f­fend­en Dat­en, die Sie uns bere­it­gestellt haben nach Maß­gabe des Art. 20 DSGVO zu erhal­ten und deren Über­mit­tlung an andere Ver­ant­wortliche zu fordern.

Sie haben fern­er gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschw­erde bei der zuständi­gen Auf­sichts­be­hörde einzure­ichen.

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, erteilte Ein­willi­gun­gen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukun­ft zu wider­rufen

Widerspruchsrecht

Sie kön­nen der kün­fti­gen Ver­ar­beitung der Sie betr­e­f­fend­en Dat­en nach Maß­gabe des Art. 21 DSGVO jed­erzeit wider­sprechen. Der Wider­spruch kann ins­beson­dere gegen die Ver­ar­beitung für Zwecke der Direk­twer­bung erfol­gen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung

Als „Cook­ies“ wer­den kleine Dateien beze­ich­net, die auf Rech­n­ern der Nutzer gespe­ichert wer­den. Inner­halb der Cook­ies kön­nen unter­schiedliche Angaben gespe­ichert wer­den. Ein Cook­ie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cook­ie gespe­ichert ist) während oder auch nach seinem Besuch inner­halb eines Onlin­eange­botes zu spe­ich­ern. Als tem­poräre Cook­ies, bzw. „Ses­sion-Cook­ies“ oder „tran­siente Cook­ies“, wer­den Cook­ies beze­ich­net, die gelöscht wer­den, nach­dem ein Nutzer ein Onlin­eange­bot ver­lässt und seinen Brows­er schließt. In einem solchen Cook­ie kann z.B. der Inhalt eines Warenko­rbs in einem Onli­neshop oder ein Login-Sta­tus gespe­ichert wer­den. Als „per­ma­nent“ oder „per­sis­tent“ wer­den Cook­ies beze­ich­net, die auch nach dem Schließen des Browsers gespe­ichert bleiben. So kann z.B. der Login-Sta­tus gespe­ichert wer­den, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen auf­suchen. Eben­so kön­nen in einem solchen Cook­ie die Inter­essen der Nutzer gespe­ichert wer­den, die für Reich­weit­en­mes­sung oder Mar­ket­ingzwecke ver­wen­det wer­den. Als „Third-Par­ty-Cook­ie“ wer­den Cook­ies beze­ich­net, die von anderen Anbi­etern als dem Ver­ant­wortlichen, der das Onlin­eange­bot betreibt, ange­boten wer­den (andern­falls, wenn es nur dessen Cook­ies sind spricht man von „First-Par­ty Cook­ies“).

Wir kön­nen tem­poräre und per­ma­nente Cook­ies ein­set­zen und klären hierüber im Rah­men unser­er Daten­schutzerk­lärung auf.

Falls die Nutzer nicht möcht­en, dass Cook­ies auf ihrem Rech­n­er gespe­ichert wer­den, wer­den sie gebeten die entsprechende Option in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen ihres Browsers zu deak­tivieren. Gespe­icherte Cook­ies kön­nen in den Sys­te­me­in­stel­lun­gen des Browsers gelöscht wer­den. Der Auss­chluss von Cook­ies kann zu Funk­tion­sein­schränkun­gen dieses Onlin­eange­botes führen.

Ein genereller Wider­spruch gegen den Ein­satz der zu Zweck­en des Online­mar­ket­ing einge­set­zten Cook­ies kann bei ein­er Vielzahl der Dien­ste, vor allem im Fall des Track­ings, über die US-amerikanis­che Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/ erk­lärt wer­den. Des Weit­eren kann die Spe­icherung von Cook­ies mit­tels deren Abschal­tung in den Ein­stel­lun­gen des Browsers erre­icht wer­den. Bitte beacht­en Sie, dass dann gegebe­nen­falls nicht alle Funk­tio­nen dieses Onlin­eange­botes genutzt wer­den kön­nen.

Löschung von Daten

Die von uns ver­ar­beit­eten Dat­en wer­den nach Maß­gabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Ver­ar­beitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rah­men dieser Daten­schutzerk­lärung aus­drück­lich angegeben, wer­den die bei uns gespe­icherten Dat­en gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbes­tim­mung nicht mehr erforder­lich sind und der Löschung keine geset­zlichen Auf­be­wahrungspflicht­en ent­ge­gen­ste­hen. Sofern die Dat­en nicht gelöscht wer­den, weil sie für andere und geset­zlich zuläs­sige Zwecke erforder­lich sind, wird deren Ver­ar­beitung eingeschränkt. D.h. die Dat­en wer­den ges­per­rt und nicht für andere Zwecke ver­ar­beit­et. Das gilt z.B. für Dat­en, die aus han­dels- oder steuer­rechtlichen Grün­den auf­be­wahrt wer­den müssen.

Nach geset­zlichen Vor­gaben in Deutsch­land, erfol­gt die Auf­be­wahrung ins­beson­dere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Büch­er, Aufze­ich­nun­gen, Lage­berichte, Buchungs­belege, Han­dels­büch­er, für Besteuerung rel­e­van­ter Unter­la­gen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Han­dels­briefe).

Nach geset­zlichen Vor­gaben in Öster­re­ich erfol­gt die Auf­be­wahrung ins­beson­dere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buch­hal­tung­sun­ter­la­gen, Belege/Rechnungen, Kon­ten, Belege, Geschäftspa­piere, Auf­stel­lung der Ein­nah­men und Aus­gaben, etc.), für 22 Jahre im Zusam­men­hang mit Grund­stück­en und für 10 Jahre bei Unter­la­gen im Zusam­men­hang mit elek­tro­n­isch erbracht­en Leis­tun­gen, Telekom­mu­nika­tions-, Rund­funk- und Fernsehleis­tun­gen, die an Nich­tun­ternehmer in EU-Mit­glied­staat­en erbracht wer­den und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genom­men wird.

Geschäftsbezogene Verarbeitung

Zusät­zlich ver­ar­beit­en wir
— Ver­trags­dat­en (z.B., Ver­trags­ge­gen­stand, Laufzeit, Kun­denkat­e­gorie).
— Zahlungs­dat­en (z.B., Bankverbindung, Zahlung­shis­to­rie)
von unseren Kun­den, Inter­essen­ten und Geschäftspart­ner zwecks Erbringung ver­traglich­er Leis­tun­gen, Ser­vice und Kun­denpflege, Mar­ket­ing, Wer­bung und Mark­t­forschung.

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung

Wir ver­ar­beit­en Dat­en im Rah­men von Ver­wal­tungsauf­gaben sowie Organ­i­sa­tion unseres Betriebs, Finanzbuch­hal­tung und Befol­gung der geset­zlichen Pflicht­en, wie z.B. der Archivierung. Hier­bei ver­ar­beit­en wir diesel­ben Dat­en, die wir im Rah­men der Erbringung unser­er ver­traglichen Leis­tun­gen ver­ar­beit­en. Die Ver­ar­beitungs­grund­la­gen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Ver­ar­beitung sind Kun­den, Inter­essen­ten, Geschäftspart­ner und Web­sitebe­such­er betrof­fen. Der Zweck und unser Inter­esse an der Ver­ar­beitung liegt in der Admin­is­tra­tion, Finanzbuch­hal­tung, Büroor­gan­i­sa­tion, Archivierung von Dat­en, also Auf­gaben die der Aufrechter­hal­tung unser­er Geschäft­stätigkeit­en, Wahrnehmung unser­er Auf­gaben und Erbringung unser­er Leis­tun­gen dienen. Die Löschung der Dat­en im Hin­blick auf ver­tragliche Leis­tun­gen und die ver­tragliche Kom­mu­nika­tion entspricht den, bei diesen Ver­ar­beitungstätigkeit­en genan­nten Angaben.

Wir offen­baren oder über­mit­teln hier­bei Dat­en an die Finanzver­wal­tung, Berater, wie z.B., Steuer­ber­ater oder Wirtschaft­sprüfer sowie weit­ere Gebühren­stellen und Zahlungs­di­en­stleis­ter.

Fern­er spe­ich­ern wir auf Grund­lage unser­er betrieb­swirtschaftlichen Inter­essen Angaben zu Liefer­an­ten, Ver­anstal­tern und son­sti­gen Geschäftspart­nern, z.B. zwecks später­er Kon­tak­tauf­nahme. Diese mehrheitlich unternehmens­be­zo­ge­nen Dat­en, spe­ich­ern wir grund­sät­zlich dauer­haft.

Kommentare und Beiträge

Wenn Nutzer Kom­mentare oder son­stige Beiträge hin­ter­lassen, kön­nen ihre IP-Adressen auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für 7 Tage gespe­ichert wer­den. Das erfol­gt zu unser­er Sicher­heit, falls jemand in Kom­mentaren und Beiträ­gen wider­rechtliche Inhalte hin­ter­lässt (Belei­di­gun­gen, ver­botene poli­tis­che Pro­pa­gan­da, etc.). In diesem Fall kön­nen wir selb­st für den Kom­men­tar oder Beitrag belangt wer­den und sind daher an der Iden­tität des Ver­fassers inter­essiert.

Des Weit­eren behal­ten wir uns vor, auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, die Angaben der Nutzer zwecks Spamerken­nung zu ver­ar­beit­en.

Die im Rah­men der Kom­mentare und Beiträge angegebe­nen Dat­en, wer­den von uns bis zum Wider­spruch der Nutzer dauer­haft gespe­ichert.

Kommentarabonnements

Die Nach­fol­gekom­mentare kön­nen durch Nutzer mit deren Ein­willi­gung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO abon­niert wer­den. Die Nutzer erhal­ten eine Bestä­ti­gungse­mail, um zu über­prüfen, ob sie der Inhab­er der eingegebe­nen Emailadresse sind. Nutzer kön­nen laufende Kom­men­tarabon­nements jed­erzeit abbestellen. Die Bestä­ti­gungse­mail wird Hin­weise zu den Wider­ruf­s­möglichkeit­en enthal­ten. Für die Zwecke des Nach­weis­es der Ein­willi­gung der Nutzer, spe­ich­ern wir den Anmeldezeit­punkt neb­st der IP-Adresse der Nutzer und löschen diese Infor­ma­tio­nen, wenn Nutzer sich von dem Abon­nement abmelden.

Sie kön­nen den Emp­fang unseres Abon­nemenets jed­erzeit kündi­gen, d.h. Ihre Ein­willi­gun­gen wider­rufen. Wir kön­nen die aus­ge­tra­ge­nen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen spe­ich­ern bevor wir sie löschen, um eine ehe­mals gegebene Ein­willi­gung nach­weisen zu kön­nen. Die Ver­ar­beitung dieser Dat­en wird auf den Zweck ein­er möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein indi­vidu­eller Löschungsantrag ist jed­erzeit möglich, sofern zugle­ich das ehe­ma­lige Beste­hen ein­er Ein­willi­gung bestätigt wird.

Abruf von Profilbildern bei Gravatar

Wir set­zen inner­halb unseres Onlin­eange­botes und ins­beson­dere im Blog den Dienst Gra­vatar der Automat­tic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cis­co, CA 94110, USA, ein.

Gra­vatar ist ein Dienst, bei dem sich Nutzer anmelden und Pro­fil­bilder und ihre E-Mailadressen hin­ter­legen kön­nen. Wenn Nutzer mit der jew­eili­gen E-Mailadresse auf anderen Onlinepräsen­zen (vor allem in Blogs) Beiträge oder Kom­mentare hin­ter­lassen, kön­nen so deren Pro­fil­bilder neben den Beiträ­gen oder Kom­mentaren dargestellt wer­den. Hierzu wird die von den Nutzern mit­geteilte E-Mailadresse an Gra­vatar zwecks Prü­fung, ob zu ihr ein Pro­fil gespe­ichert ist, ver­schlüs­selt über­mit­telt. Dies ist der einzige Zweck der Über­mit­tlung der E-Mailadresse und sie wird nicht für andere Zwecke ver­wen­det, son­dern danach gelöscht.

Die Nutzung von Gra­vatar erfol­gt auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, da wir mit Hil­fe von Gra­vatar den Beitrags- und Kom­men­tarver­fassern die Möglichkeit bieten ihre Beiträge mit einem Pro­fil­bild zu per­son­al­isieren.

Durch die Anzeige der Bilder bringt Gra­vatar die IP-Adresse der Nutzer in Erfahrung, da dies für eine Kom­mu­nika­tion zwis­chen einem Brows­er und einem Onli­ne­ser­vice notwendig ist. Nähere Infor­ma­tio­nen zur Erhe­bung und Nutzung der Dat­en durch Gra­vatar find­en sich in den Daten­schutzhin­weisen von Automat­tic: https://automattic.com/privacy/.

Wenn Nutzer nicht möcht­en, dass ein mit Ihrer E-Mail-Adresse bei Gra­vatar verknüpftes Benutzer­bild in den Kom­mentaren erscheint, soll­ten Sie zum Kom­men­tieren eine E-Mail-Adresse nutzen, welche nicht bei Gra­vatar hin­ter­legt ist. Wir weisen fern­er darauf hin, dass es auch möglich ist eine anonyme oder gar keine E-Mailadresse zu ver­wen­den, falls die Nutzer nicht wün­schen, dass die eigene E-Mailadresse an Gra­vatar übersendet wird. Nutzer kön­nen die Über­tra­gung der Dat­en kom­plett ver­hin­dern, indem Sie unser Kom­men­tarsys­tem nicht nutzen.

Abruf von Emojis und Smilies

Inner­halb unseres Word­Press-Blogs wer­den grafis­che Emo­jis (bzw. Smi­lies), d.h. kleine grafis­che Dateien, die Gefüh­le aus­drück­en, einge­set­zt, die von exter­nen Servern bezo­gen wer­den. Hier­bei erheben die Anbi­eter der Serv­er, die IP-Adressen der Nutzer. Dies ist notwendig, damit die Emo­jie-Dateien an die Brows­er der Nutzer über­mit­telt wer­den kön­nen. Der Emo­jie-Ser­vice wird von der Automat­tic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cis­co, CA 94110, USA, ange­boten. Daten­schutzhin­weise von Automat­tic: https://automattic.com/privacy/. Die ver­wen­de­ten Serv­er-Domains sind s.w.org und twemoji.maxcdn.com, wobei es sich unseres Wis­sens nach um sog. Con­tent-Deliv­ery-Net­works han­delt, also Serv­er, die lediglich ein­er schnellen und sicheren Über­mit­tlung der Dateien dienen und die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en der Nutzer nach der Über­mit­tlung gelöscht wer­den.

Die Nutzung der Emo­jis erfol­gt auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen, d.h. Inter­esse an ein­er attrak­tiv­en Gestal­tung unseres Onlin­eange­botes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Kontaktaufnahme

Bei der Kon­tak­tauf­nahme mit uns (z.B. per Kon­tak­t­for­mu­lar, E-Mail, Tele­fon oder via sozialer Medi­en) wer­den die Angaben des Nutzers zur Bear­beitung der Kon­tak­tan­frage und deren Abwick­lung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO ver­ar­beit­et. Die Angaben der Nutzer kön­nen in einem Cus­tomer-Rela­tion­ship-Man­age­ment Sys­tem (“CRM Sys­tem”) oder ver­gle­ich­bar­er Anfragenor­gan­i­sa­tion gespe­ichert wer­den.

Wir löschen die Anfra­gen, sofern diese nicht mehr erforder­lich sind. Wir über­prüfen die Erforder­lichkeit alle zwei Jahre; Fern­er gel­ten die geset­zlichen Archivierungspflicht­en.

Newsletter

Mit den nach­fol­gen­den Hin­weisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newslet­ters sowie das Anmelde-, Ver­sand- und das sta­tis­tis­che Auswer­tungsver­fahren sowie Ihre Wider­spruch­srechte auf. Indem Sie unseren Newslet­ter abon­nieren, erk­lären Sie sich mit dem Emp­fang und den beschriebe­nen Ver­fahren ein­ver­standen.

Inhalt des Newslet­ters: Wir versenden Newslet­ter, E-Mails und weit­ere elek­tro­n­is­che Benachrich­ti­gun­gen mit werblichen Infor­ma­tio­nen (nach­fol­gend „Newslet­ter“) nur mit der Ein­willi­gung der Empfänger oder ein­er geset­zlichen Erlaub­nis. Sofern im Rah­men ein­er Anmel­dung zum Newslet­ter dessen Inhalte konkret umschrieben wer­den, sind sie für die Ein­willi­gung der Nutzer maßge­blich. Im Übri­gen enthal­ten unsere Newslet­ter Infor­ma­tio­nen zu unseren Leis­tun­gen und uns.

Dou­ble-Opt-In und Pro­tokol­lierung: Die Anmel­dung zu unserem Newslet­ter erfol­gt in einem sog. Dou­ble-Opt-In-Ver­fahren. D.h. Sie erhal­ten nach der Anmel­dung eine E-Mail, in der Sie um die Bestä­ti­gung Ihrer Anmel­dung gebeten wer­den. Diese Bestä­ti­gung ist notwendig, damit sich nie­mand mit frem­den E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmel­dun­gen zum Newslet­ter wer­den pro­tokol­liert, um den Anmelde­prozess entsprechend den rechtlichen Anforderun­gen nach­weisen zu kön­nen. Hierzu gehört die Spe­icherung des Anmelde- und des Bestä­ti­gungszeit­punk­ts, als auch der IP-Adresse. Eben­so wer­den die Änderun­gen Ihrer bei dem Ver­sand­di­en­stleis­ter gespe­icherten Dat­en pro­tokol­liert.

Anmelde­dat­en: Um sich für den Newslet­ter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Option­al bit­ten wir Sie einen Namen, zwecks per­sön­lich­er Ansprache im Newslet­ters anzugeben.

Der Ver­sand des Newslet­ters und die mit ihm ver­bun­dene Erfol­gsmes­sung erfol­gen auf Grund­lage ein­er Ein­willi­gung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Ein­willi­gung nicht erforder­lich ist, auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen am Direk­t­mar­ket­ing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Pro­tokol­lierung des Anmelde­v­er­fahrens erfol­gt auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Inter­esse richtet sich auf den Ein­satz eines nutzer­fre­undlichen sowie sicheren Newslet­ter­sys­tems, das sowohl unseren geschäftlichen Inter­essen dient, als auch den Erwartun­gen der Nutzer entspricht und uns fern­er den Nach­weis von Ein­willi­gun­gen erlaubt.

Kündigung/Widerruf — Sie kön­nen den Emp­fang unseres Newslet­ters jed­erzeit kündi­gen, d.h. Ihre Ein­willi­gun­gen wider­rufen. Einen Link zur Kündi­gung des Newslet­ters find­en Sie am Ende eines jeden Newslet­ters. Wir kön­nen die aus­ge­tra­ge­nen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen spe­ich­ern bevor wir sie löschen, um eine ehe­mals gegebene Ein­willi­gung nach­weisen zu kön­nen. Die Ver­ar­beitung dieser Dat­en wird auf den Zweck ein­er möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein indi­vidu­eller Löschungsantrag ist jed­erzeit möglich, sofern zugle­ich das ehe­ma­lige Beste­hen ein­er Ein­willi­gung bestätigt wird.

Newsletter — Newsletter2Go

Der Ver­sand der Newslet­ter erfol­gt mit­tels des Ver­sand­di­en­stleis­ters Newsletter2Go GmbH, Nürn­berg­er Straße 8, 10787 Berlin, Deutsch­land. Die Daten­schutzbes­tim­mungen des Ver­sand­di­en­stleis­ters kön­nen Sie hier ein­se­hen: https://www.newsletter2go.de/datenschutz/. Der Ver­sand­di­en­stleis­ter wird auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auf­tragsver­ar­beitungsver­trages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO einge­set­zt.

Der Ver­sand­di­en­stleis­ter kann die Dat­en der Empfänger in pseu­do­nymer Form, d.h. ohne Zuord­nung zu einem Nutzer, zur Opti­mierung oder Verbesserung der eige­nen Ser­vices nutzen, z.B. zur tech­nis­chen Opti­mierung des Ver­sandes und der Darstel­lung der Newslet­ter oder für sta­tis­tis­che Zwecke ver­wen­den. Der Ver­sand­di­en­stleis­ter nutzt die Dat­en unser­er Newslet­terempfänger jedoch nicht, um diese selb­st anzuschreiben oder um die Dat­en an Dritte weit­erzugeben.

Hosting und E-Mail-Versand

Die von uns in Anspruch genomme­nen Host­ing-Leis­tun­gen dienen der Zurver­fü­gung­stel­lung der fol­gen­den Leis­tun­gen: Infra­struk­tur- und Plat­tfor­m­di­en­stleis­tun­gen, Rechenka­paz­ität, Spe­icher­platz und Daten­bank­di­en­ste, E-Mail-Ver­sand, Sicher­heit­sleis­tun­gen sowie tech­nis­che Wartungsleis­tun­gen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlin­eange­botes ein­set­zen.

Hier­bei ver­ar­beit­en wir, bzw. unser Hostin­gan­bi­eter Bestands­dat­en, Kon­tak­t­dat­en, Inhalts­dat­en, Ver­trags­dat­en, Nutzungs­dat­en, Meta- und Kom­mu­nika­tions­dat­en von Kun­den, Inter­essen­ten und Besuch­ern dieses Onlin­eange­botes auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen an ein­er effizien­ten und sicheren Zurver­fü­gung­stel­lung dieses Onlin­eange­botes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auf­tragsver­ar­beitungsver­trag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles

Wir, bzw. unser Hostin­gan­bi­eter, erhebt auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Dat­en über jeden Zugriff auf den Serv­er, auf dem sich dieser Dienst befind­et (soge­nan­nte Server­log­files). Zu den Zugriffs­dat­en gehören Name der abgerufe­nen Web­seite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, über­tra­gene Daten­menge, Mel­dung über erfol­gre­ichen Abruf, Browser­typ neb­st Ver­sion, das Betrieb­ssys­tem des Nutzers, Refer­rer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfra­gende Provider.

Log­file-Infor­ma­tio­nen wer­den aus Sicher­heits­grün­den (z.B. zur Aufk­lärung von Miss­brauchs- oder Betrugshand­lun­gen) für die Dauer von max­i­mal 7 Tagen gespe­ichert und danach gelöscht. Dat­en, deren weit­ere Auf­be­wahrung zu Beweiszweck­en erforder­lich ist, sind bis zur endgülti­gen Klärung des jew­eili­gen Vor­falls von der Löschung ausgenom­men.

Jetpack (WordPress Stats)

Wir nutzen auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlin­eange­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) das Plu­g­in Jet­pack (hier die Unter­funk­tion „Word­press Stats“), welch­es ein Tool zur sta­tis­tis­chen Auswer­tung der Besucherzu­griffe ein­bindet und von Automat­tic Inc., 60 29th Street #343, San Fran­cis­co, CA 94110, USA. Jet­pack ver­wen­det sog. „Cook­ies“, Text­dateien, die auf Ihrem Com­put­er gespe­ichert wer­den und die eine Analyse der Benutzung der Web­site durch Sie ermöglichen.

Die durch das Cook­ie erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung dieses Onlin­eange­botes wer­den auf einem Serv­er in den USA gespe­ichert. Dabei kön­nen aus den ver­ar­beit­eten Dat­en Nutzung­spro­file der Nutzer erstellt wer­den, wobei diese nur zu Analyse- und nicht zu Wer­bezweck­en einge­set­zt wer­den. Weit­ere Infor­ma­tio­nen erhal­ten Sie in den Daten­schutzerk­lärun­gen von Automat­tic: https://automattic.com/privacy/ und Hin­weisen zu Jet­pack-Cook­ies: https://jetpack.com/support/cookies/.

Reichweitenmessung mit Matomo

Im Rah­men der Reich­wei­t­e­n­analyse von Mato­mo wer­den auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlin­eange­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) die fol­gen­den Dat­en ver­ar­beit­et: der von Ihnen ver­wen­dete Browser­typ und die Browserver­sion, das von Ihnen ver­wen­dete Betrieb­ssys­tem, Ihr Herkun­ft­s­land, Datum und Uhrzeit der Server­an­frage, die Anzahl der Besuche, Ihre Ver­weil­dauer auf der Web­site sowie die von Ihnen betätigten exter­nen Links. Die IP-Adresse der Nutzer wird anonymisiert, bevor sie gespe­ichert wird.

Mato­mo ver­wen­det Cook­ies, die auf dem Com­put­er der Nutzer gespe­ichert wer­den und die eine Analyse der Benutzung unseres Onlin­eange­botes durch die Nutzer ermöglichen. Dabei kön­nen aus den ver­ar­beit­eten Dat­en pseu­do­nyme Nutzung­spro­file der Nutzer erstellt wer­den. Die Cook­ies haben eine Spe­icher­dauer von ein­er Woche. Die durch das Cook­ie erzeugten Infor­ma­tio­nen über Ihre Benutzung dieser Web­seite wer­den nur auf unserem Serv­er gespe­ichert und nicht an Dritte weit­ergegeben.

Nutzer kön­nen der anonymisierten Daten­er­he­bung durch das Pro­gramm Mato­mo jed­erzeit mit Wirkung für die Zukun­ft wider­sprechen, indem sie auf den unten­ste­hen­den Link klick­en. In diesem Fall wird in ihrem Brows­er ein sog. Opt-Out-Cook­ie abgelegt, was zur Folge hat, dass Mato­mo kein­er­lei Sitzungs­dat­en mehr erhebt. Wenn Nutzer ihre Cook­ies löschen, so hat dies jedoch zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cook­ie gelöscht wird und daher von den Nutzern erneut aktiviert wer­den muss.

Die Logs mit den Dat­en der Nutzer wer­den nach spätestens 6 Monat­en gelöscht.

Der Inhalt ist nicht verfügbar.
Bitte erlaube Cookies, indem du auf Übernehmen im Banner klickst.

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

Wir unter­hal­ten Onlinepräsen­zen inner­halb sozialer Net­zw­erke und Plat­tfor­men, um mit den dort aktiv­en Kun­den, Inter­essen­ten und Nutzern kom­mu­nizieren und sie dort über unsere Leis­tun­gen informieren zu kön­nen. Beim Aufruf der jew­eili­gen Net­zw­erke und Plat­tfor­men gel­ten die Geschäfts­be­din­gun­gen und die Daten­ver­ar­beitungsrichtlin­ien deren jew­eili­gen Betreiber.

Soweit nicht anders im Rah­men unser­er Daten­schutzerk­lärung angegeben, ver­ar­beit­en wir die Dat­en der Nutzer sofern diese mit uns inner­halb der sozialen Net­zw­erke und Plat­tfor­men kom­mu­nizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsen­zen ver­fassen oder uns Nachricht­en zusenden.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir set­zen inner­halb unseres Onlin­eange­botes auf Grund­lage unser­er berechtigten Inter­essen (d.h. Inter­esse an der Analyse, Opti­mierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlin­eange­botes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Ser­viceange­bote von Drit­tan­bi­etern ein, um deren Inhalte und Ser­vices, wie z.B. Videos oder Schrif­tarten einzu­binden (nach­fol­gend ein­heitlich beze­ich­net als “Inhalte”).

Dies set­zt immer voraus, dass die Drit­tan­bi­eter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Brows­er senden kön­nten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstel­lung dieser Inhalte erforder­lich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu ver­wen­den, deren jew­eilige Anbi­eter die IP-Adresse lediglich zur Aus­liefer­ung der Inhalte ver­wen­den. Drit­tan­bi­eter kön­nen fern­er so genan­nte Pix­el-Tags (unsicht­bare Grafiken, auch als “Web Bea­cons” beze­ich­net) für sta­tis­tis­che oder Mar­ket­ingzwecke ver­wen­den. Durch die “Pix­el-Tags” kön­nen Infor­ma­tio­nen, wie der Besucherverkehr auf den Seit­en dieser Web­site aus­gew­ertet wer­den. Die pseu­do­ny­men Infor­ma­tio­nen kön­nen fern­er in Cook­ies auf dem Gerät der Nutzer gespe­ichert wer­den und unter anderem tech­nis­che Infor­ma­tio­nen zum Brows­er und Betrieb­ssys­tem, ver­weisende Web­seit­en, Besuch­szeit sowie weit­ere Angaben zur Nutzung unseres Onlin­eange­botes enthal­ten, als auch mit solchen Infor­ma­tio­nen aus anderen Quellen ver­bun­den wer­den.

Youtube

Wir binden die Videos der Plat­tform “YouTube” des Anbi­eters Google LLC, 1600 Amphithe­atre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, ein. Daten­schutzerk­lärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Fonts

Wir binden die Schrif­tarten (“Google Fonts”) des Anbi­eters Google LLC, 1600 Amphithe­atre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, ein. Daten­schutzerk­lärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google ReCaptcha

Wir binden die Funk­tion zur Erken­nung von Bots, z.B. bei Eingaben in Online­for­mu­la­ren (“ReCaptcha”) des Anbi­eters Google LLC, 1600 Amphithe­atre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA, ein. Daten­schutzerk­lärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Twitter

Inner­halb unseres Onlin­eange­botes kön­nen Funk­tio­nen und Inhalte des Dien­stes Twit­ter, ange­boten durch die Twit­ter Inc., 1355 Mar­ket Street, Suite 900, San Fran­cis­co, CA 94103, USA, einge­bun­den wer­den. Hierzu kön­nen z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schalt­flächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlin­eange­botes inner­halb von Twit­ter teilen kön­nen.
Sofern die Nutzer Mit­glieder der Plat­tform Twit­ter sind, kann Twit­ter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funk­tio­nen den dor­ti­gen Pro­filen der Nutzer zuord­nen. Twit­ter ist unter dem Pri­va­cy-Shield-Abkom­men zer­ti­fiziert und bietet hier­durch eine Garantie, das europäis­che Daten­schutzrecht einzuhal­ten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Daten­schutzerk­lärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Instagram

Inner­halb unseres Onlin­eange­botes kön­nen Funk­tio­nen und Inhalte des Dien­stes Insta­gram, ange­boten durch die Insta­gram Inc., 1601 Wil­low Road, Men­lo Park, CA, 94025, USA, einge­bun­den wer­den. Hierzu kön­nen z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schalt­flächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlin­eange­botes inner­halb von Insta­gram teilen kön­nen. Sofern die Nutzer Mit­glieder der Plat­tform Insta­gram sind, kann Insta­gram den Aufruf der o.g. Inhalte und Funk­tio­nen den dor­ti­gen Pro­filen der Nutzer zuord­nen. Daten­schutzerk­lärung von Insta­gram: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

Google+

Inner­halb unseres Onlin­eange­botes kön­nen Funk­tio­nen und Inhalte der Plat­tform Google+, ange­boten durch die Google LLC, 1600 Amphithe­atre Park­way, Moun­tain View, CA 94043, USA („Google“), einge­bun­den wer­den. Hierzu kön­nen z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schalt­flächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlin­eange­botes inner­halb von Twit­ter teilen kön­nen. Sofern die Nutzer Mit­glieder der Plat­tform Google+ sind, kann Google den Aufruf der o.g. Inhalte und Funk­tio­nen den dor­ti­gen Pro­filen der Nutzer zuord­nen.

Google ist unter dem Pri­va­cy-Shield-Abkom­men zer­ti­fiziert und bietet hier­durch eine Garantie, das europäis­che Daten­schutzrecht einzuhal­ten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Weit­ere Infor­ma­tio­nen zur Daten­nutzung durch Google, Ein­stel­lungs- und Wider­spruchsmöglichkeit­en, erfahren Sie in der Daten­schutzerk­lärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Ein­stel­lun­gen für die Darstel­lung von Wer­beein­blendun­gen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Shariff-Sharingfunktionen

Wir ver­wen­den die daten­schutzsicheren „Shariff“-Schaltflächen. „Shar­iff“ wurde entwick­elt, um mehr Pri­vat­sphäre im Netz zu ermöglichen und die üblichen “Share”-Buttons der sozialen Net­zw­erke zu erset­zen. Dabei stellt nicht der Brows­er der Nutzer, son­dern der Serv­er auf dem sich dieses Onlin­eange­bot befind­et, eine Verbindung mit dem Serv­er der jew­eili­gen Social-Media-Plat­tfor­men her und fragt z.B. die Anzahl von Likes, etc. ab. Der Nutzer bleibt hier­bei anonym. Mehr Infor­ma­tio­nen zum Shar­iff-Pro­jekt find­en Sie bei den Entwick­lern von dem Mag­a­zin c’t: www.ct.de.

Erstellt mit Datenschutz-Generator.de von RA Dr. Thomas Schwenke

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen